Innovating with experience

ATG – L626 Knotenanschluss Giustizia, BIASCA – SCHWEIZ

Bauherr

AlpTransit Gotthard AG – Bellinzona

Kosten

33.30 Mio CHF

Zeitraum

2011 – 2015

Das Projekt betrifft eines der Lose der neuen ATG-Eisenbahnlinie im Abschnitt Biasca. Der Knotenanschluss Giustizia ist der Verbindungspunkt zwischen der Stammlinie Biasca-O- sogna und der AlpTransit-Linie der neuen Alpentransversale, 7 km südlich des Portals des Gotthard-Basistunnels gelegen. Im Rahmen des Projekts wurden verschiedene Bauwerken ausgeführt, darunter die Brücke über den Fluss Froda / Kanal Ofible mit Pfählen im Flussbett, der Untertagbautunnel Giu- stizia, das Rückhaltebecken des Baches Stabiello und sein teilweise unterirdischer und im Grundwasserbereich durchführender Kanal, die Verschiebung hangaufwärts der be- stehenden SBB Stammlinie, der Steinschlagschutzhügel und die Schienenverbindung an die AlpTransit-Linie, die Anpassung der Kantonsstrasse und die neue Notfall-Zufahrt zur Autobahn, der neue Radweg mit der entsprechenden Unterführung.

Aktie

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on print